Projekteröffnung im Schullandheim „Junge Touristen“

Am 27.11.2018 weihte das Schullandheim „Junge Touristen“ seine zwei Projekte aus dem Aktionsfonds Lusan ein:

Das „Lusaner Naturwohnzimmer“ und die „Naturforscherstation“ wurden erweitert und Teile der bestehenden Konstruktion erneuert. So erhielt das Naturwohnzimmer ein neues Dach und einen Schutzanstrich. Bei der Naturforscherstation wurde die gesamte Holzunterkonstruktion erneuert. Die Planung und Umsetzung der Vorhaben übernahmen der städtische Fachdienst, die „OTEGAU“ als Träger des Schullandheimes, sowie die Mitarbeiter der Holzwerkstatt gemeinsam.

Auch wenn der November nicht der ideale Monat für Freiluftveranstaltungen ist, gelang es den Mitarbeitern des Schullandheimes und der OTEGAU mit Hilfe von Feuerkörben,heißen Getränken und Eintopf, der Veranstaltung eine angenehme Atmosphäre mit entsprechendem Flair angedeihen zu lassen.

Der Leiter des Schullandheimes, Daniel Schmidt, begrüßte in einer kurzen Ansprache die Anwesenden und dankte allen Beteiligten, ihm schloss sich Roswitha Schmeller, die Geschäftsführerin der OTEGAU an, auch sie dankte den Initiatoren und Helfern für ihr Engagement bei der Umsetzung der Projekte.

Abschließend ist noch anzumerken, dass beide Einrichtungen nicht nur Gästen des Schullandheimes zur Verfügung stehen. Auch Familien und Senioren können bei einer vorherigen Anmeldung die Angebote nutzen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.