Aktionsfonds Lusan

Lusan wurde als Stadtteil in das Städtebauförderprogramm „Soziale Stadt“ aufgenommen.

Bestandteil ist darin ein Aktionsfonds als Werkzeug, der direkt auf die Beteiligung der Bürger ausgerichtet ist. Durch diesen besteht für Bürger die Möglichkeit, konstant Projektideen für den Stadtteil vorzustellen und auch umzusetzen. Die einzelnen Projekte können mit bis zu 1000€ durch den Projektfonds gefördert werden.

Für ein zukünftiges Projekt muss lediglich ein Projektantrag ausgefüllt werden, dieser ist im Stadtteilbüro (STB) erhältlich oder kann hier auf der Webseite unter den Rubriken „Aktionsfonds Lusan“ oder „Links & Downloads“ heruntergeladen werden. Über den Antrag tagt und entscheidet der Aktionsfondsbeirat. Bei einer positiven Entscheidung wird eine Fördervereinbarung mit dem STB geschlossen und das Projekt kann starten. Der Kreativität der Bürger bei der Bewerbung von Projektanträgen sind eigentlich keine Grenzen gesetzt.

Beispiele für Projekte aus dem Aktionsfonds können sein: Straßen- oder Kinderfeste, Einrichtung von Arbeitskreisen zu unterschiedlichsten Themen (Reparatur-Café, Haustier-Treff, etc.), Maßnahmen zur Verschönerung der Außenbereiche (Anlegen von Blumen- oder Gemüsebeeten, Urban Gardening), aber auch kulturelle Veranstaltungen wie Lesungen, Ausstellungen und Konzerte.

Für Aktionen, Maßnahmen und Vorhaben müssen folgende Kriterien für die Bereitstellung von Mitteln aus dem Aktionsfonds erfüllt werden:

  • Förderung der Aktivierung von Anwohner(innen)
  • Nutzen für die Nachbarschaft/Gemeinschaft
  • Stärkung der nachbarschaftlichen Kontakte
  • Belebung der Stadtteilkultur
  • Förderung der Eigenverantwortung und Selbsthilfe

Das Antragsformular für Projekte aus dem Aktionsfonds sowie für die Abrechnung finden Sie hier: